Close

Verdient verloren

Das ist das Fazit von Sportdirektor Christian Schultz. Aber der Reihe nach.

Unser FVD begann mit einem Blitzstart. Noch ehe sich der Gastgeber versah wurden sie auch schon ausgekontert. Ein langer Ball auf den wiedergenesenen pfeilschnellen Jannik Styblo welcher sofort erkannte das der Diefflener Torwart zu weit aus seinem Kasten kam und mit einem Heber über den Torwart das. 1:0 erzielte.

Auch der zweite Treffer entsprang einem Konter. Wieder war es Jannik Styblo der ein ums andere mal an seinem Gegenspieler vorbei kam und mit einer präzisen Hereingabe den mitgelaufenen Justin Neuer fand. Ohne Probleme konnte er einnetzen 2:0 für den #effaudee.

Ein Auftakt nach Mass könnte man meinen, aber weit gefehlt. Diefflen wollte mit wütenden Angriffen noch vor der Halbzeit den Anschlusstreffer. Obwohl oder gerade deswegen kamen wir noch zu guten Gelegenheiten um den Spielstand zu erhöhen und schon in der ersten Spielhälfte für eine Vorentscheidung zu sorgen. Hochkaräter wurden ausgelassen dazu kam noch ein nicht gegebener Elfmeter. Somit war die 2:0 Pausenführung nicht zufrieden stellend.

Nach der Pause setzten die Gastgeber ihre Angriffe fort. Immer wieder hohe Bälle die bei den Stürmern ihre Abnehmer fanden. Zweite Bälle und Zweikämpfe die gewonnenen wurden brachten das Spiel zum kippen. Obwohl eine Standardsituation den längst fälligen Anschlusstreffer bescherte war es nicht zu übersehen das Diefflen die Oberhand übernommen hatte. Die Gastgeber verstärkten noch einmal ihre Bemühungen und wurden schon nach kurzer Zeit mit dem Ausgleich belohnt.

Unser Team kam nur noch sporadisch vor das gegnerische Tor jedoch ohne wirklich Gefahr auszustrahlen. So blieb es bis kurz vor Schluss als für alle der Pfiff des Unparteiischen ertönte. Elfmeter. Lukas Metz soll im Strafraum seinen Gegner gefoult haben. Was der Schiedsrichter da gesehen haben will wäre eher als Stürmerfoul auszulegen gewesen. Doch welcher Schiedsrichter nimmt eine Fehlentscheidung schon zurück. Den fälligen Elfmeter verwandelte der FV Diefflen zum Siegtreffer.

Fazit: Heute waren wir nicht gallig genug in den Zweikämpfen. Habe nach dreissig Minuten aufgehört Fussball zu spielen. Es gibt viel zu tun bis zum nächsten Spiel wenn wir es besser machen wollen so die Aussage von Trainer Steffen Litzel.

Nächstes Spiel findet am Mittwoch, 24.11.21 um 19:30 Uhr an der Iggelheimer Str. gegen die FC Hertha Wiesbach statt.

scroll to top