Close

Pascal Thiede – am Ende der Saison unter den Top drei landen

Pascal Thiede kommt nach einer Saison bei der TSG Jockgrim zurück zum FV Dudenhofen. In unserer Rubrik #effaudee-INSIDE spricht er über die neue Saison.

 

Du kehrst nach einer Saison von der TSG Jockgrim zurück – was hast du am FVD vermisst?

Am meisten vermisst habe ich die Leute um und im Verein, meine privaten Freunde, die mich schon seit Jahrzehnten begleiten und natürlich auch die Qualität der Mannschaft und des Trainerteams. Dazu vermisst habe ich den Druck, den man unter der Woche und am Wochenende hat, da es in der Liga vom Tempo und der Qualität doch sehr anders ist als in der Bezirksliga. 

 

Welche Ziele hast Du mit dem FVD?

Meine Ziele mit dem FVD sind ganz klar, eine Gemeinschaft zu bilden und wieder den Ruf zu bekommen, die ekligste Mannschaft zu sein, sodass gegen uns so gut wie keine Mannschaft gern spielen möchte. Ganz klar möchten wir aber zudem unseren guten Fußball, den wir seit Jahren spielen beibehalten, um am Ende der Saison unter den Top drei mitspielen zu können.

 

Wie kannst Du der Mannschaft weiterhelfen?

Ich denke ich kann durch meine menschliche, wie auch fußballerische Art dem FVD weiterhelfen, wie den Jahren zuvor auch. Dazu möchte ich mich aber nicht mehr äußern. Das sollen in meinen Augen immer andere Leute entscheiden wie meine „Wichtigkeit“ in dem Verein ist.

 

Wie sehr hast Du den Fußball in der Corona-Pause vermisst?

Ich habe Fußball natürlich sehr vermisst in dieser doch sehr langen Zeit. Ausgenommen die 6-7 Wochen, die in Jockgrim verbringen durfte, bevor Corona wieder kam, stand ich das letzte Mal richtig im November 2019 auf dem Platz gegen den TuS Mechtersheim. Danach hatte sich meine Verletzung aus diesem Spiels doch sehr lange nach hinten gezogen. Deshalb kann ich es gar nicht mehr abwarten, dass es endlich wieder los geht.

 

Wie schätzt Du die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar qualitativ in dieser Saison ein?

Ich denke in der Oberliga gibt es keine zwei Meinungen, dass jeder jeden schlagen kann. Daher wird es keine „einfachen“ und „schweren“ Gegner geben in dieser Runde. Persönlich finde ich die Aufteilung in zwei Gruppen total bescheuert, aber ich denke bei so vielen Mannschaften, die in der Liga sind, wäre das ganze Unübersichtlich und zu viel.

 

Mit Pascal Thiede sprach Nico Henrich.

Spielerdaten

Bildmaterial: @fussballfotograf

scroll to top