Close

Kopfballstark mit 1,77

Pascal Thiede

Pascal Thiede

Wo sich Dudenhofens Pascal Thiede sieht 

Nach der nächsten Auswärtsklatsche bekommt es Oberligist FV Dudenhofen am Samstag (17.30 Uhr), zu Hause mit Ex-Zweitligist SV Völklingen zu tun.

Pascal Thiede (26) bildete zuletzt mit Kevin Hoffmann die Innenverteidigung. Erstmals stand die Null, dazwischen gab’s aber Abreibungen. Na was nun, Herr Thiede? „Ich denke, dass wir im Moment überraschend viele Punkte haben“, sagte er am Donnerstag während der Mittagspause an seinem Arbeitsplatz in einem Landauer Autohaus der RHEINPFALZ.

„Es war mehr drin gewesen“, meinte Thiede. Beim 1:6 in Elversberg habe es einen Knick gegeben: „Das war nicht nötig.“ Nach der Partie in Karbach fasste er sich an die eigene Nase, nannte seinen Fehlpass nach 15 Sekunden zum 0:1 einen blöden Fehler. Einfaches Spiel statt Risikobälle laute nun die Devise.

Es folgte: Thiedes Anschluss zum 1:2, sein erstes Oberligator. Wie bei jeder Ecke, jeder Freistoßflanke, postieren sich Thiede und Hoffmann nämlich im gegnerischen Sechzehner. So auch diesmal: Ecke, Kopfball, Tor. „Ich war aus sieben, acht Metern ziemlich frei, nichts Weltbewegendes.“ Doch, schon: „Für meine 1,77 Meter bin ich kopfballstark.“ Dennoch ahnt Thiede, dass in naher Zukunft wieder die ungleich längeren Hoffmann und der nach seiner Verletzung unmittelbar vor der Rückkehr stehende Kevin Schall den zentralen Deckungsverbund bilden.

Dennoch: „Mit Kevin Hoffmann habe ich schon in Zeiskam gespielt. Wir sind sehr gute Freunde, wenn nicht sogar mein bester. Es ist geil, mit ihm hinten drin zu spielen.“

Thiedes Plus: Er sieht sich ohnehin als Sechser. Das sei auch mit der sportlichen Führung so besprochen. Und aufgrund der personellen Lage (jetzt fehlt Timo Enzenhofer, Hoffmanns Einsatz ist wegen Knieproblemen fraglich) sollte der Landauer, der vor der vergangenen Saison ins Spargeldorf stieß und sich in der Mannschaft sehr wohlfühlt, auch weiter zum Stamm zählen.

Quelle: Martin Erbacher

Ausgabe Die Rheinpfalz Speyerer Rundschau – Nr. 213
Datum Freitag, den 13. September 2019
Seite 19